anrufenmailenKontaktSprechzeitenTerminteilen
0821 / 4508810 Gartenstr. 1a, 86356 Neusäß
Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie Matthäus Widera, Neusäß
Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie Matthäus Widera, Neusäß

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie Matthäus Widera, Neusäß

Sprechzeiten

Mo8 - 12 | 15 - 18 Uhr
Di8 - 12 | ab 13 Uhr OP
Mi8 - 12 | 15 - 18 Uhr
Do8 - 12 | ab 13 Uhr OP
FrOP

Termine nach Vereinbarung

OP-Spektrum

Minimalinvasive Wirbelsäuleneingriffe

Manche Rückenschmerzen sind trotz konservativer Behandlungsmöglichkeiten nicht in den Griff zu bekommen. Mit minimalinvasiven Wirbelsäuleneingriffen können wir Rückenleiden auch ohne offene OP erfolgreich behandeln. Das minimalinvasive Operationsverfahren (sog. Schlüssellochchirurgie) ist ein schonender Eingriff mit kleinem Zugang und endoskopischer Methode. Es verursacht kaum Wund- und Muskelschmerzen. Eine schnellere Rehabilitation des Patienten wird so möglich. Minimal invasive […]

mehr erfahren

Ganglion Entfernung

Ein Ganglion (auch Überbein genannt) ist eine ballonartige, mit Flüssigkeit gefüllte Zyste. Der meist an der Hand vorkommende, gutartige Weichteiltumor hat in der Regel Verbindung mit einem Gelenk oder einer Sehnenscheide. Zunächst sollte man abwarten, ob sich das Ganglion von selbst zurückbildet. Es können konservative Therapiemethoden erfolgen (Einnahme von Cortison, Punktierung). Zeigt das Ganglion keine […]

mehr erfahren

Medianusdekompression bei Carpaltunnelsyndrom

Beim Carpaltunnelsyndrom (auch Karpaltunnelsyndrom) ist der Medianusnerv im Handgelenksbereich eingeengt. Es kommt zu Schmerzen, Kribbeln und Taubheitsgefühlen im Bereich des Daumens bis zum Mittelfinger. Zur konservativen Behandlung gehören z. B. Handgelenksschiene, entzündungshemmende Medikamente und Kortikoidpräparate. Reichen diese nicht aus und ist das Carpaltunnelsyndrom bereits fortgeschritten, kann eine operative Behandlung notwendig sein. Operativer Eingriff Es kann […]

mehr erfahren

Metallentfernungen

Zur Heilung eines gebrochenen Knochens werden oft zur Stabilisierung Nägel, Schrauben oder Platten aus Metall eingesetzt. Ist der Knochen verheilt, wird das Fremdmaterial nicht mehr gebraucht und verursacht eventuell sogar Beschwerden. Meist werden die Metalle dann nach einigen Wochen oder Monaten wieder entfernt, um eventuelle Komplikationen (Infektionen, Verschiebungen etc.) zu vermeiden. Wir führen Metallentfernungen an […]

mehr erfahren

Fußchirurgische Eingriffe

Die Gesundheit der Füße kann durch viele Faktoren, wie Verletzungen, angeborene oder erworbene Fehlstellungen, Alterungsprozesse und Systemerkrankungen (Rheuma, Diabetes Mellitus), beeinträchtigt werden. Bei manchen Fehlstellungen und Schmerzen reicht eine konservative Therapie (Krankengymnastik, manuelle Therapie, Einlagen etc.) nicht aus. Die Entscheidung für eine Operation oder für ein konservatives (nicht-operatives) Vorgehen treffen wir nach einer sorgfältigen Diagnostik […]

mehr erfahren

Implantationen von Knorpelersatzprothesen

Knorpel ist auf Grund der fehlenden Durchblutung bei einem Schaden kaum in der Lage, sich selbst zu regenerieren. Kommt es zu Knorpelschäden durch Unfälle, Fehlbelastung oder den natürlichen Alterungsprozess, verliert der Knorpel seine schützende Funktion. Entzündliche Veränderungen im Gelenk sind dann oft schmerzhaft für die Betroffenen. Bei großflächigen Abnutzungserscheinungen (Arthrose) wird meist ein künstliches Gelenk […]

mehr erfahren

Arthroskopie

Eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung) ist eine endoskopische Methode. Hierbei können Gelenke von innen betrachtet werden, ohne diese vollständig zu eröffnen. Bei dem minimalinvasiven Verfahren sind keine großen Hautschnitte nötig. Es erfolgen nur schlüssellochartige, kleine Einstiche, durch die eine Kamera oder Instrumente eingeführt werden. Der Gelenkinnenraum wird mittels einer Kamera auf einem Bildschirm dargestellt. Wir führen solche […]

mehr erfahren